zum Inhalt springen

Publikationen

 

Buchpublikationen

Hg., zus. mit Ralf Schneider. Gender – Culture – Poetics: Zur Geschlechterforschung in der Literatur- und Kulturwissenschaft. Festschrift für Natascha Würzbach. Trier: Wissenschaftlicher Verlag Trier, 1999.

Mögliche Welten: Plot und Sinnstiftung im englischen Frauenroman. Anglistische Forschungen 285. (Zugl.: Diss., Univ. Köln, 1999.) Heidelberg: Universitätsverlag C. Winter, 2000.

Hg., zus. mit Ralph J. Poole. Zitier-Fähigkeit: Findungen und Erfindungen des Anderen. Berlin: Erich Schmidt Verlag, 2001.

Körper, Sexualität und Moral: Die Auseinandersetzung mit Degenerationsvorstellungen in englischer Literatur und Kultur 1910-1940. Studies in English Literary and Cultural History 38. (Zugl.: Habil., Univ. Köln, 2009). Trier: Wissenschaftlicher Verlag Trier, 2009.

 

Artikel in Zeitschriften und Sammelbänden

"Schielender Blick, double-voiced discourse und Dialogizität: Zum Dopplungskonzept in der feministischen Literaturwissenschaft." In: Gender – Culture – Poetics: Zur Geschlechterforschung in der Literatur- und Kulturwissenschaft. Festschrift für Natascha Würzbach, hg. Andrea Gutenberg, Ralf Schneider. Trier: Wissenschaftlicher Verlag Trier, 1999. 249-276.

"Natascha Würzbach, Köln, zur Emeritierung und zum 65. Geburtstag." Anglistik, 11.1 (2000): 233-236.

"Thresholds and Boundaries: Limit Plots in Eva Figes, Penelope Lively and Sara Maitland." In: Engendering Realism and Postmodernism: Contemporary Women Writers in Britain. Postmodern Studies 32. Ed. Beate Neumeier. Amsterdam: Rodopi, 2001, 191-205.

Zus. mit Ralph J. Poole. "Einleitung: Zitier-Fähigkeit. Findungen und Erfindungen des Anderen." In: Zitier-Fähigkeit: Findungen und Erfindungen des Anderen, hg. Andrea Gutenberg, Ralph J. Poole. Berlin: Erich Schmidt Verlag, 2001, 9-38.

"Zur Unsäglichkeit monströsen Begehrens in Maureen Duffys Love Child". In: Bündnis und Begehren. Geschlechterdifferenz und Literatur Bd. 14, hg. Andreas Kraß, Alexandra Tischel. Berlin: Erich Schmidt Verlag, 2002, 265-284.

Zus. mit Sabine Buchholz und Natascha Würzbach. "DFG-Projekt 'Marginalität und Grenzüberschreitung in der englischen Moderne (ca. 1914-1939) aus Sicht der Geschlechterforschung". Anglistik 13.2 (2002): 73-87.

"'Know that I do not suffer, unlike you...' – Visual and Verbal Codings of Pain in Body and Performance Art." Gender Forum. AnyBody's Concerns: Gender and the Body, 6 (2003). <http://www.genderforum.org/fileadmin/archiv/genderforum/anybody/gutenberg.html>

"Uneasy Alliances: The Subject of Feminism and Postmodernism in Theory and the Novel." In: Proteus im Spiegel: Kritische Theorie des Subjekts im 20. Jahrhundert, hg. Paul Geyer, Monika Schmitz-Emans. Würzburg: Königshausen & Neumann, 2003, 539-554.

"Handlung, Plot und Plotmuster." In: Erzähltextanalyse und Gender Studies, hg. Ansgar & Vera Nünning. Stuttgart: Metzler, 2004, 98-121.

"Shape-Shifters from the Wilderness: Werewolves Roaming the 20th Century." In: The Abject of Desire: The Aestheticization of the Unaesthetic in Contemporary Literature and Culture, hg. Konstanze Kutzbach & Monika Müller. Amsterdam: Rodopi, 2007, 149-180.

“Modernism.” In: English and American Studies: Theory and Practice, hg. Martin Middeke, Timo Müller, Christina Wald & Hubert Zapf. Stuttgart, Weimar: Metzler, 2012, 78-87.

“Gendering/Queering the Language Classroom: Gender und Queer Studies als Herausforderung für das schulische Fremdsprachenlernen.” In: Gender in Bewegung: Aktuelle Spannungsfelder der Gender und Queer Studies, hg. Elke Kleinau, Dirk Schulz, Susanne Völker. Bielefeld: transcript, 2013, 107-120.

 

Lexikonartikel

"A.S. Byatt. Angels & Insects." Kindlers Neues Literaturlexikon, Bd. 21. München: Kindler, 1998. 185-186.

"Michèle Brigitte Roberts. Daughters of the House." Kindlers Neues Literaturlexikon, Bd. 22. München: Kindler, 1998. 385-386.

"Sylvia Townsend Warner. Lolly Willowes, or The Loving Huntsman." Kindlers Neues Literaturlexikon, Bd. 22. München: Kindler, 1998. 679-680.

"Jeanette Winterson. Oranges Are Not the Only Fruit." Kindlers Neues Literaturlexikon, Bd. 22. München: Kindler, 1998. 707-708.

"Coming out story." Routledge Encyclopedia of Narrative Theory, hg. David Herman, Manfred Jahn, Marie-Laure Ryan. London, New York: Routledge, 2005, 73-74.

"Ecriture féminine." Routledge Encyclopedia of Narrative Theory, hg. David Herman, Manfred Jahn, Marie-Laure Ryan. London, New York: Routledge, 2005, 130-131.

 

Rezensionen

"Bettina Plesch. Die Heldin als Verrückte: Frauen und Wahnsinn im englischsprachigen Roman von der Gothic Novel bis zur Gegenwart." Referatedienst zur Literaturwissenschaft, 28.3 (1996), 389-90.

"Anton Kirchhofer. Strategie und Wahrheit: Zum Einsatz von Wissen über Leidenschaften und Geschlecht im Roman der englischen Empfindsamkeit." Zeitschrift für Anglistik und Amerikanistik, 1 (1997), 90-92.

"Nancy A. Walker. The Disobedient Writer: Women and Narrative Tradition." Referatedienst zur Literaturwissenschaft, 29.3 (1997), 411-12.

"Linda Anderson. Women and Autobiography in the Twentieth Century: Remembered Futures." Referatedienst zur Literaturwissenschaft 30.1 (1998), 83-84.

"Lizbeth Goodman, Hg. Literature and Gender." Referatedienst zur Literaturwissenschaft 30.1 (1998), 43-46.

"Silvia Mergenthal. Erziehung zur Tugend. Frauenrollen und der englische Roman um 1800." Anglistik 12.1 (2001): 162-167.

"Willi Erzgräber. Der englische Roman von Joseph Conrad bis Graham Greene. Studien zur Wirklichkeitsauffassung und Wirklichkeitsdarstellung in der englischen Erzählkunst der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts." ZAA 49.2 (2001): 190-191.

"Anthea Trodd. Women's Writing in English. Britain 1900-1945." Archiv für das Studium der Neueren Sprachen und Literaturen 2 (2001): 439-442.

"Avril Horner & Angela Keane, Hgg. Body Matters. Feminism, Textuality, Corporeality." Archiv für das Studium der Neueren Sprachen und Literaturen 155.2 (2003): 391-394.

“Hilary P. Dannenberg, Coincidence and Counterfactuality: Plotting Time and Space in Narrative Fiction.” Literaturwissenschaftliches Jahrbuch 51 (2010): 547-551.

“Anne-Julia Zwierlein. Der physiologische Bildungsroman im 19. Jahrhundert. Selbstformung, Leistungsethik und organischer Wandel in Naturwissenschaft und Literatur.” Anglistik 22.2 (2011), 168-170.

“Who Is Afraid of Nelson Goodman? On the Relevance of a Philosophical Model of Worldmaking for Narratology, Cultural and Media Studies. Vera Nünning/Ansgar Nünning/Birgit Neumann (Hgg.), Cultural Ways of Worldmaking: Media and Narratives.” Journal of Literary Theory/JLT online 6.1 (2012). <http://www.jltonline.de/index.php/reviews/article/view/486/1231>

“Hans Ulrich Seeber. Literarische Faszination in England um 1900.“ Anglistik 25.1 (2014), 206-208.

 

Übersetzungen

James Creech, "Aus der Krise erwachsen: Queere Anfänge moderner Männlichkeit". In: Queer Denken. Gegen die Ordnung der Sexualität, hg. Andreas Krass. Frankfurt/M.: Suhrkamp, 2003, 324-350.