Liebe Lehrbeauftragte des Englischen Seminars I

wir freuen uns, Sie als Lehrbeauftragte des Englischen Seminars begrüßen zu dürfen. Als Lehrbeauftragte leisten Sie einen wichtigen Beitrag zur Erweiterung des Lehrangebots und wir möchten mit diesen kurzen Hinweisen den Einstieg erleichtern und einige organisatorische Abläufe klären. Fachlich und organisatorisch werden Sie über den Lehrstuhl betreut, der Sie "angeworben" hat, für sprachpraktische Kurse von Frau Dr. Allan (shona.allan(at)uni-koeln.de), für fachdidaktische Kurse von Frau Prof. Gutenberg (andrea.gutenberg(at)t-online.de); für Fragen verwaltungstechnischer Art steht Herr Dr. Philipp Hofmann (philipp.hofmann(at)uni-koeln.de, Tel. 0221/470-7785/3038, Raum 1.122/1.123) als Ansprechpartner zur Verfügung.

Dokumente

Das Englische Seminar I erteilt Ihnen in der Regel vor Beginn des Semesters einen Lehrauftrag. Um diesen zu beantragen, brauchen wir folgende Daten von Ihnen: Namen/Vornamen, Adresse, Telefon, E-Mail und den Titel Ihrer Veranstaltung. Bei einer erstmaligen Beschäftigung als Lehrbeauftragter am Englischen Seminar benötigen wir von Ihnen auch die "Angaben zur Person" ["Angaben zur Person" in english].

Nach Bearbeitung durch die Personalabteilung erhalten Sie ein Doppel des Antrags für Ihre Unterlagen (im Postfach "Lehrbeauftrage" im SIO).

Bitte füllen Sie nach der letzten Sitzung Ihrer Veranstaltung diesen Stundenzettel zur Abrechnung des Lehrauftrages aus und geben ihn zu Händen von Herrn Hofmann im SIO (Zimmer 129) ab (die Verbuchungsstelle trägt das Englische Seminar ein). Bitte beachten Sie hierbei:
- das Datum der Unterschrift darf nicht vor dem Datum der letzten Sitzung liegen
- eine Sitzung mit 90 Minuten wird mit 2 Zeitstunden berechet
- das Feld "Kostenstelle" wird vom Englischen Seminar I ausgefüllt.

Obwohl sich die Verwaltung bemüht, die Vergütung zeitnah zu überweisen, ist es in den letzten Semestern zu Verzögerungen von bis zu 10 Wochen gekommen. Hierauf hat das Englische Seminar I leider keinen Einfluss.

Kursverwaltung

Die Veranstaltungen des Englischen Seminars werden über ein elektronisches Verwaltungssystem KLIPS 2.0 und ILIAS verwaltet. Ein KLIPS/ILIAS-Account und eine Uni-Köln-E-Mail-Adresse werden von der Verwaltung nach der Beantragung des Lehrauftrags vergeben. Es gibt ein gemeinsames Postfach für Lehrbeauftragte im Geschäftszimmer (Raum 1.122). Liegen die Zugangsdaten für KLIPS vor, können Kurse eingetragen und verwaltet werden; solange kein Zugriff möglich ist, erfolgt die Kursverwaltung über das Geschäftszimmer. Über das System KLIPS können E-Mails an alle TeilnehmerInnen versandt werden, allerdings ohne Anhänge. Die elektronische Lernplattform ILIAS ermöglicht das Einstellen von Dokumenten oder deren Versand an die TeilnehmerInnen (Copyright beachten!). Weitere wichtige Informationen zur Arbeit mit KLIPS und ILIAS finden Sie hier.

Logistik

Als Lehrbeauftragte können Sie einen Ausweis der Universitäts- und Stadtbibliothek beantragen (Nachweis der Veranstaltung und Personalausweis bei der UB). Ein E-Mail-Konto der Universität Köln wird nach Beantragung des Lehrauftrags (durch das Englische Seminar I) vergeben und ist für die Nutzung von KLIPS erforderlich (wobei ggf. die Weiterleitungsfunktion auf eine andere Adresse genutzt werden kann). Kopien können im Englischen Seminar angefertigt werden, bei größeren Kopieraufträgen sollte die Kopierstelle im Hauptgebäude genutzt werden (Informationen erhalten Sie über die betreuenden Lehrstühle). Es besteht die Möglichkeit, einen Ordner mit Kursmaterialien in der Seminarbibliothek zu hinterlegen. Das E-Learning-System ILIAS verfügt über zahlreiche Funktionen, u.a. für die Distribution von Kursmaterialien. Hier bitte das Copyright beachten, den Zugang mit Passwort schützen und zeitlich begrenzen.

Anmeldung und Teilnahme

Studierende können sich zu Veranstaltungen zu bestimmten, zentral festgesetzten Zeiträumen (Ende Vorsemester und vor Semesterbeginn) für Kursplätze bewerben und erhalten in einem gestuften Losverfahren Fixplätze in Veranstaltungen. DozentInnen können nach der Vergabephase grundsätzlich selbst Studierende zulassen oder abmelden (Stornierung), wenn die Studierenden auf der Belegwunschliste stehen, also sich für die Veranstaltung beworben haben.
Die Anwesenheitspflicht an der Universität zu Köln ist abgeschafft. Anstelle der Anwesenheit können Sie Studienleistungen definieren, die die Studierenden erbringen müssen, um erfolgreich am Kurs teilgenommen zu haben. Fehlen Studierende unentschuldigt in der ersten Sitzung Ihrer Veranstaltung, können Sie die Plätze an Studierende auf der Warteliste vergeben.