Bestände und Aufstellung

Die Bestände der Bibliothek des Englischen Seminars I sind systematisch, d.h. nach Sachgruppen aufgestellt (s.a. Sachgruppen und Stellplan).

Einige Bestände sind gesondert aufgestellt und verzeichnet bzw. nicht uneingeschränkt zugänglich:

 
Englisches Seminar II

Bitte beachten Sie auch, dass Ihnen die Bestände der Bibliothek des Englischen Seminars II ebenfalls zur Verfügung stehen. Sie können dort vorhandene Bücher und Zeitschriften einsehen und über das Wochenende ausleihen. Das Englische Seminar II verfügt zudem über eine Auswahl an Videos und DVDs, die auch Studenten des Englischen Seminars I ausleihen können.

Systematische Aufstellung

Eine Sachgruppe kann z.B. eine bestimmte Epoche der englischen Literatur umfassen (z.B. Renaissance) oder ein Thema der Linguistik (z.B. Syntax). Alle Werke, die sich mit dieser Epoche oder diesem Thema befassen, werden der entsprechenden Sachgruppe zugeordnet und stehen im Regal beieinander.

Sachgruppen sind hierarchisch sortiert, d.h. in Über- und Untergruppen (z.B. Allgemeine Sprachwissenschaft – Syntax – Funktionelle Grammatik). Wird man in der speziellen Sachgruppe nicht fündig, kann es sich lohnen, auch in den übergeordneten Gruppen nachzusehen (ein Buch zur Linguistik etwa enthält mit ziemlicher Sicherheit ein Kapitel zur Syntax).

Den Sachgruppen sind Systembuchstaben zugeordnet, die den ersten Bestandteil der Signatur bilden (nach denen wiederum die Bücher aufgestellt werden). Buchstaben und/oder Zahlen für die Untergruppen sowie Jahreszahlen bilden in der Regel die weiteren Bestandteile der Signatur. Die Signatur steht auf dem Buchrücken.
Zur schnellen Orientierung sind den Hauptgruppen verschiedenfarbige Signaturschilder zugeordnet:
Literatur ab Neuzeit > weiß
Literatur Mittelalter und älter > grün
Länder-Literatur (s. hier) > blau
Moderne Sprachwiss. > rot
Ältere Sprachwiss. > gelb
Nachschlagewerke > orange
Wörterbücher > neonrot

Beispiel: G/HF/1994/2 (Luelsdorff, Phillip A.: The Prague School of structural and functional linguistics: a short introduction. Amsterdam u.a. : Benjamins, 1994.)

G = Allgemeine Sprachwissenschaft

HF = H=Syntax, F=Funktionelle Grammatik (Prager Schule)

1994 = Erscheinungsjahr des Buches

2 = das zweite Buch mit Erscheinungsjahr 1994, das dieser Untergruppe zugeordnet wurde. Es handelt sich also um ein Buch mit demselben Thema wie das mit der Signatur G/HF/1994/1 und nicht um das gleiche Buch. Mehrfachexemplare eines Werkes haben alle dieselbe Signatur und werden im Buch mit "2. Ex." usw. gekennzeichnet.

 

Primär- und Sekundärliteratur zu einem Autor wird in den entsprechenden Sachgruppen zusammengestellt und innerhalb nach folgenden Kriterien sortiert:

  • Primärliteratur:
    Gesamtausgaben - Teilsammlungen - Einzelausgaben
    Teilsammlungen und Einzelausgaben werden jeweils innerhalb noch nach Genre (Roman, Kurzgeschichte, Drama, Gedichte, Andere) und dem Anfangsbuchstaben des Titels sortiert.
  • Sekundärliteratur: chronologisch

Diese Zuordnungen erfolgen über Zahlen-Schlüssel.

Beispiel: E Ho 40/216 (Hornby, Nick: Fever pitch. London : Penguin, 2000.)

 

E = Britische und Irische Literatur des 20. Jh.

Ho 40 = Autorenkennziffer für "Hornby, Nick"

216 = Einzelausgabe eines Romans, der mit "F" beginnt

 

 

Signatur-Übersichten zu den Sachgruppen mit Untergruppen finden Sie bei den jeweiligen Regalen; sie hängen am Anfang einer Hauptgruppe („Signaturenplan“). Hier finden Sie auch jeweils eine Übersicht über die Zahlen-Schlüssel.

Bei Fragen wenden Sie sich gerne an uns!