zum Inhalt springen

Wichtige Hinweise zur Ersten Staatsprüfung

Der Landtag hat am 20.04.2016 die Änderung des Lehrerausbildungsgesetzes beschlossen. Danach verschieben sich gemäß § 20 Abs. 4 S. 1 LABG die Übergangsfristen für die Lehrämter um jeweils zwei Semester (also ein Jahr), sodass die Ersten Staatsprüfungen

  • für das Lehramt an Grund-, Haupt- und Realschulen und den entsprechenden Jahrgangsstufen der Gesamtschulen bis zum 30.09.2017

  • für das Lehramt an Gymnasien und Gesamtschulen bis zum 30.09.2018

  • für das Lehramt an Berufskollegs bis zum 30.09.2018 und

  • für das Lehramt für Sonderpädagogik bis zum 30.09.2018

    abgeschlossen sein müssen.

    Zudem wird gemäß § 20 Abs. 4 S. 3 LABG für Wiederholungsprüfungen nach nicht bestandener Erster Staatsprüfung eine weitere Fristverlängerung von einem Jahr gewährt.

    Weitere Informationen finden Sie auf den Seiten des LPA: http://www.lpa1.nrw.de/AB1/Aktuelles/index.html

Staatsexamensprüfung nach LPO 2003

Alle Angaben erfolgen ohne Gewähr. Rechtsverbindliche Auskünfte erteilt ausschließlich das Landesprüfungsamt.

Die Reihenfolge der Prüfungen ist nicht festgelegt. Voraussetzung für eine Prüfung ist der Abschluss der Basismodule, die Teilnahme an den obligatorischen Studienberatungen sowie der Abschluss der jeweils für die Prüfung relevanten Aufbaumodule. Das bedeutet, dass vor der mündlichen Fachprüfung alle Lehrveranstaltungen in AM 1 und AM 2, vor der schriftlichen Fachprüfung alle Lehrveranstaltungen in AM 3 und AM 4 und vor der schriftlichen Fachdidaktikprüfung alle Lehrveranstaltungen in AM 5 absolviert sein müssen, inklusive der jeweils geforderten Studienleistungen.

Die mündliche Fachprüfung (nach AM 1 oder AM 2) und die schriftliche Fachprüfung (nach AM 4) müssen die Bereiche der Literatur- und die Sprachwissenschaft abdecken, d.h. wer die mündliche Prüfung in Sprachwissenschaft ablegt, muss die schriftliche Fachprüfung in Literaturwissenschaft absolvieren und wer die mündliche Prüfung in Literaturwissenschaft ablegt, muss die schriftliche Fachprüfung in Sprachwissenschaft absolvieren. Es ist darauf zu achten, dass das Aufbaumodul 4 einheitlich (also entweder literatur- oder sprachwissenschaftlich) ausgerichtet ist.

Bitte beachten Sie!

Ordnung der Ersten Staatsprüfungen für Lehrämter an Schulen (Lehramtsprüfungsordnung – LPO) Vom 27. März 2003 (zuletzt geändert durch Gesetz vom 27. Juni 2006 (SGV. NRW. 223))

§ 23
(1) Erscheint ein Prüfling zu einer Prüfung ohne ausreichende Begründung nicht oder nicht rechtzeitig, gilt die Prüfungsleistung als nicht erbracht und wird wie eine mit "ungenügend" bewertete Prüfung behandelt. [...] (4) Liegt eine ausreichende Entschuldigung für das Versäumnis vor, so wird ein neuer Termin für die Prüfung festgesetzt. Dabei ist eine inhaltlich geänderte Themenstellung festzulegen.

Zwischenprüfung

Das Zwischenprüfungszeugnis kann ausgestellt werden, wenn
- alle Basismodule abgeschlossen wurden
- die Sprachnachweise erbracht worden sind
- die Studienberatungen erfolgt sind.

Das ZP-Zeugnis stellt das Prüfungsamt der Philosophischen Fakultät aus. Hierfür brauchen Sie vom Fach Englisch eine Bescheinigung über die erfolgreich abgeschlossenen Basismodule (Institutsbescheinigung). Wie Sie diese erhalten, ist hier beschrieben. Zudem benötigen Sie das Abiturzeugnis, die Sprachnachweise (2. Fremdsprache & Latinum) sowie den Nachweis über die Studienberatungen.

Schriftliche Prüfung

Im Fach Englisch schreiben Sie zwei 4-stündige Essays: Einen Essay in englischer Sprache in der Fachwissenschaft (entweder Sprach- oder Literaturwissenschaft) und einen Essay in deutscher Sprache in Fachdidaktik.

Anmeldung: Die Anmeldung zur schriftlichen Prüfung erfolgt über das Landesprüfungsamt. Für die Anmeldung zur schriftlichen Fachprüfung Sprach- oder Literaturwissenschaft müssen Aufbaumodul 3 und 4 abgeschlossen sein. Für die Anmeldung zur schriftlichen Prüfung Fachdidaktik muss Aufbaumodul 5 abgeschlossen sein. Wie Sie die Modulbescheinigungen erhalten, erfahren Sie hier. Bitte beachten Sie die Hinweise zum Melde- und Prüfungsverfahren des Landesprüfungsamtes.

Um Sie bei dringenden Fragen Ihre Prüfung betreffend erreichen zu können, füllen Sie bitte bei Prüfungsanmeldung dieses Kontaktformular leserlich aus und geben es bei Frau Bärbel Eltschig (für Prof. Antor, Prof. Berressem, Prof. Neumeier) bzw. bei Ihren PrüferInnen ab. Bitte denken Sie auch daran, Leselisten und Thesenpapiere für Prof. Antor, Prof. Berressem und Prof. Neumeier an Ihre(n) PrüferIn und an Frau Eltschig zu senden, und zwar bis zum 10.01. für die Prüfungsphase I und bis zum 20.06. für die Prüfungsphase II. 

Termine: Die Termine für die schriftliche Prüfung werde vom Landesprüfungsamt festgelegt.

PrüferInnen: Prüfungsberechtigt für die fachwissenschaftliche Prüfung sind die Professorinnen und Professoren des Englischen Seminars I Prof. Adone, Prof. Antor, Prof. Berressem, Prof. Bongartz, Prof. Kohnen sowie Prof. Neumeier. Prüfungsberechtigt für die fachdidaktische Prüfung sind Dr. Abel, PD Dr. Gutenberg und Dr. Kutzbach.

Inhalt: Es werden mit den PrüferInnen zwei Themenbereiche vereinbart. In der Klausur wird dann eine Frage zu einem dieser beiden Bereiche vorliegen und zu beantworten sein. Alle weiteren inhaltlichen Fragen klären Sie bitte mit den Prüfern ab.

Mündliche Prüfung

WICHTIG: Melden Sie sich nur zur mündlichen Prüfung an, wenn Sie sicher sind, dass Sie auch antreten werden. "Verdachtsanmeldungen" und kurzfristige Rücktritte erhöhen Ihre Beliebtheit bei den PrüferInnen nicht!

Die mündliche Fachprüfung bezieht sich inhaltlich entweder auf AM 1 (Literaturwissenschaft) oder AM 2 (Sprachwissenschaft), wobei unabhängig von der Schwerpunktwahl zum Zeitpunkt der Anmeldung beide Aufbaumodule inklusive der jeweils geforderten Leistungsnachweise absolviert sein müssen. Die mündliche Fachprüfung wird in der Regel zu mind. 50% in englischer Sprache durchgeführt und dauert 45 Minuten. Man benötigt zwei ProfessorInnen als Prüfende und drei Prüfungsgebiete, wobei der/die Erstprüfende zwei Themen, der/die Zweitprüfende ein Thema prüft. Die in dem Modul besuchten Lehrveranstaltungen bilden die Basis für die Prüfung. Inhaltliche Anforderungen werden mit den Prüfenden abgestimmt. Die Studierenden haben für den/die ErstprüferIn das Vorschlagsrecht. Der/die ZweitprüferIn wird ggf. unter Berücksichtigung auf die Prüfungslast zugeteilt. Daher sollte das dritte Thema ein möglichst genrelles Thema sein (vergl. Merkblatt)!

Anmeldung: Die Anmeldung zur mündlichen Prüfung erfolgt zuerst im Englischen Seminar I. Diese institusinterne Anmeldung dient zur Terminkoordinierung. Deadline ist jeweils der letzte Vorlesungstag des Wintersemesters für die Prüfungsphase im Frühjahr und der letzte Vorlesungstag des Sommersemesters für die Prüfungsphase im Herbst. Verspätete Anmeldungen können nicht berücksichtigt werden

1. Füllen Sie das Formular des Landesprüfungsamtes FWb "Meldung zur Ersten Staatsprüfung für das Lehramt an Gymnasien und Gesamtschulen" für die "Mündliche Prüfung gemäß § 15 LPO" aus. Die Formulare für Ihre Anmeldung beim LPA finden Sie hier.

2. Lassen Sie sich auf dem Formular FWb durch die Unterschrift Ihres Prüfers/Ihrer Prüferin bestätigen, dass er/sie bereit ist, Sie zu prüfen. Auf dem gleichen Formular empfiehlt Ihr Prüfer/Ihre Prüferin den zweiten Prüfer/die zweite Prüferin. Die Zeile mit den Angaben zum Datum, der Uhrzeit und dem Raum bleibt frei, diese Angaben werden vom ES I eingetragen!

3. Füllen Sie das Formular "Institutsinterne Anmeldung zur mündlichen Fachprüfung Englisch" aus und erstellen Sie eine Kopie. Bereiten Sie einen an sich selbst adressierten und ausreichend frankierten Briefumschlag vor.

4. Geben Sie die unter 2. und 3. genannten Unterlagen (Formular FWb, institutsinterne Anmeldung (1x Original, 1x Kopie), Briefumschlag) im SIO ab. Es werden nur vollständige Unterlagen entgegengenommen. Die Kopie der institutsinternen Anmeldung wird vom SIO unterschrieben und verbleibt bei den KandidatInnen als Anmeldebestätigung. Deadline für die institutsinterne Anmeldung ist jeweils der letzte Tag der Vorlesungen im Wintersemester (für die Prüfungsphase Frühjahr) bzw. Sommersemester (für die Prüfungsphase Herbst). Eine spätere Anmeldung ist nicht möglich! Die Modulbescheinigungen für die Aufbaumodule 1 und 2 benötigen Sie erst für die Anmeldung beim LPA.

5. Nach der Terminkoordinierung schickt Ihnen des ES I das nun komplett ausgefüllte Formular FWb in dem von Ihnen vorbereiteten Umschlag zu (ca. drei Wochen nach Vorlesungsende).

6. Melden Sie sich beim LPA zur Prüfung an, sobald Sie das Formular FWb vom ES I erhalten haben. Fügen Sie dem Formular FWb die weiteren vom LPA geforderten Unterlagen bei, z.B. Modulbescheinigungen und Immatrikulationsbescheinigungen (es empfiehlt sich, zuvor Kopien für Ihre Unterlagen zu machen). Eine möglichst zeitnahe Anmeldung beim LPA gibt Ihnen Planungssicherheit und ermöglicht eine reibungslose Abwicklung der Prüfungsformalitäten für alle Beteiligten. Die Anmeldung beim LPA muss spätestens vier Wochen vor Ihrem Prüfungstermin erfolgt sein! Für die Anmeldung zur mündlichen Prüfung beim LPA gibt es also keine allgemeine, sondern nur individuelle Fristen, die von Ihrem Prüfungstermin abhängig sind.

7. Über Nachreichfristen für Scheine, Modulbescheinigungen und letztmögliche Anmeldetermine für die Prüfung beim LPA informieren Sie sich bitte beim Landesprüfungsamt. Alle hierzu gemachten Angaben auf der Homepage des ES I sind nicht rechtsverbindlich. Falls Sie wider Erwarten von der Prüfung zurücktreten müssen, informieren Sie rechtzeitig sowohl das LPA als auch das ES I! Bei Prüfungsrücktritt erlischt die Bestätigung der PrüferInnen, Sie zu prüfen. Bei erneuter Anmeldung ist eine neue Absprache mit den PrüferInnen zwingend notwendig. Bei Rücktritt und erneuter Anmeldung ist eine inhaltlich geänderte Themenstellung festzulegen!

Termine: Die Prüfungsphasen der mündlichen Prüfungen werden vom Englischen Seminar in Absprache mit den anderen Instituten der Philosophischen Fakultät festgelegt und liegen in der Regel im Frühjahr und im Herbst jeden Jahres. Das Englische Seminar bemüht sich, alle Prüfungen in die Prüfungswoche zu legen. Bei starker Nachfrage einzelner PrüferInnen müssen Termine ggf. in die sognenannte Ausweichwoche verlegt werden.Bitte beachten Sie, dass in Ausnahmefällen die Termine der Prüfungsphasen angepasst oder Prüfungen ausserhalb der u.g. Zeiträume stattfinden müssen.

Phase II 2017
WS 17/18:
Phase I 2018*
SoSe 2018:
Prüfungswoche:Prüfungswoche:
16.10. - 20.10.201716.04. - 20.04.2018
Ausweichwoche:Ausweichwoche:
09.10. - 13.10.201723.04. - 27.04.2018

* Wichtig: die Prüfungsphase I 2018 ist die letzte Möglichkeit, mündliche Prüfungen für die LPO 2003 abzulegen!

PrüferInnen: Prüfungsberechtigt sind die Professorinnen und Professoren des Englischen Seminars I Prof. Adone, Prof. Antor, Prof. Berressem, Prof. Bongartz, Prof. Kohnen, Prof. Neumeier, Prof. Gutenberg. Außerdem ist Herr Dr. Kevin Phillips als Erst- und PD Dr. Volker Struckmeier als Zweitprüfer für die Sprachwissenschaft zugelassen. Die Studierenden haben für den/die ErstprüferIn ein Vorschlagsrecht.

Inhalt: Informationen zu den Themenbereichen, Inhalten und Umfang von Prüfungsliteratur haben wir in diesem Merkblatt zusammengestellt. Alle weiteren inhaltlichen Fragen klären Sie bitte mit den Prüfern ab.